Gefahrgutabfälle

Gefahrgutabfälle

Einige Arten von Gefahrgutabfällen können auf den Recyclinghöfen abgegeben werden. Allerdings nur die Arten und Mengen, die normalerweise in einem Privathaushalt anfallen.

  • Öle und chemische Abfälle - z. B. Altöl, Säuren, Farben und Pestizide
  • umweltschädliche Abfälle - z. B. Batterien und Autobatterien
  • die Arbeitssicherheit gefährdende Abfälle - z. B. asbesthaltige Materialien

Regeln und Einschränkungen für Gefahrgutabfälle auf dem Recyclinghof
Der Abfall muss in der Originalverpackung abgegeben werden. Unternehmen können höchstens 200 kg Gefahrgutabfälle pro Jahr auf den Recyclinghöfen abliefern. Unternehmen müssen orangefarbene Coupons erwerben, um Gefahrgutabfälle auf dem Recyclinghof abgeben zu dürfen.

Feuergefährliche Flüssigkeiten
Die Verpackung darf höchsten 5 kg enthalten.
Die Verpackung muss ein Gesamtvolumen von höchstens 10 Litern haben.

Nicht feuergefährliche Flüssigkeiten
Die Verpackung darf höchsten 10 kg enthalten.
Die Verpackung muss ein Gesamtvolumen von höchstens 25 Litern haben.

Quittung nicht vergessen
Die Umweltbehörden verlangen eine Dokumentation, dass  die Öl- und Chemieabfälle des Unternehmens korrekt entsorgt werden. Aus diesem Grund müssen Sie sich von den Mitarbeitern des Recyclinghofs eine Quittung ausstellen lassen. Das Ausfüllen und Ausdrucken der Quittung sollten Sie bereits in der Firma erledigen und zwei Kopien mitbringen, eine für das Unternehmen und eine für REFA. Das Unternehmen ist verpflichtet, die Quittung fünf Jahre lang aufzubewahren.

Mehr als 200 kg
Fallen mehr als 200 kg Gefahrgutabfälle im Jahr an, sollten Sie die Tochtergesellschaft von REFA ALFA Specialaffald bestellen, um die Gefahrgutabfälle abzuholen.

Folgendes kann der Recyclinghof nicht entgegennehmen:
medizinische Abfälle und Kanülen - klinische Abfälle müssen bei der Tochtergesellschaft von REFA zur Abholung angemeldet werden: ALFA Specialaffald
Radioaktives Material - erkundigen Sie sich bei Ihrer Kommune
Explosives Material - erkundigen Sie sich bei Ihrer Kommune
Andere Arten von Abfällen, die normalerweise nicht in einem Privathaushalt anfallen

Gefahrgutabfälle sind bei der Kommune anzumelden
Alle Unternehmen, bei denen Gefahrgutabfälle anfallen, müssen diese bei der Kommune anmelden. Formular zur Anmeldung von Gefahrgutabfällen. Das Formular ist nur auf Dänisch verfügbar.

Fragen zum Thema Gefahrgutabfälle:
Guldborgsund Kommune, Abt. „Teknik og Miljø“, Tel.: 54 73 10 00
Lolland Kommune, Abt. „Teknik og Miljø“, Tel. 54 67 67 67

 

Se også

 


Vent...